Ferien im Hexenhaus

Das „Hexenhaus“, wie es von den Einwohnern in Rappin schon immer liebevoll genannt wird, ist eine denkmalgeschützte, ca. 1770 erbaute Doppelkate. In den Jahren 1999 bis 2002 wurde es komplett restauriert und als Ferienhaus eingerichtet.
“Das Alte bewahre mit Fleiss und Treue – daraus gestalte kunstfertig das Neue“ war unser Motto bei der Neugestaltung. Das „Alte“, das ist das hervorragend erhaltene Holzfachwerk mit Lehmmauern und Lehmdecken, der vom Rauch lackschwarz konservierte Dachstuhl („Rookhus“) sowie die niedrigen Räume mit kleinen Holzfenstern. Lehm und Holz waren die wichtigsten Baustoffe bei der originalgetreuen Restaurierung. Das „Neue“ ist eine Einrichtung der Ferienwohnungen, die keinen modernen Komfort vermissen läßt. Zum Hexenhaus gehören auch ein kleiner Bauerngarten, ein Fahrradschuppen, eine überdachte Sitzecke mit Grill, sowie zwei Autostellplätze. Nebenan sind eine große Wiese, die sehenswerte Dorfkirche und freundliche Nachbarn.
Der Mietpreis je Ferienwohnung beträgt saisonabhängig  55 - 65  Euro pro Tag. Zusätzlich wird der Stromverbrauch abgerechnet. Kosten für die Endreinigung berechnen wir bei längeren Buchungen nicht.
Für Ihren Wunschtermin senden wir Ihnen gerne ein Angebot.
                                                                                                                                     <<zurück